AllgemeinRAGTraining

Trainingslager 2019 in der Eifel

Veröffentlicht

Mein erstes Trainingslager ist nun zu Ende. Nachdem das Wetter vor Karneval genial war, hatte ich bei all meinen Fahrten vor allem Wind, Wind und nochmals Wind und der kam komischerweise meistens von vorne. Dazu gab es noch etwas Regen. Aber wie heißt es :mimimimi … Nein !!! Wir haben doch einen anderen Leitspruch: Don’t STOP when u are tired – STOP when u are done …

Diese Woche habe ich alle Gefühlslagen während meines Trainings durchlebt die es gibt. Von „So ein Mist, warum tust du dir das alles an „, bis “ das ist das schönste Hobby was man haben kann „, hab ich alles durchlebt. Am Ende der Woche kann ich sagen es war super!

Das Rad hat gehalten ohne einen Defekt , kein Sturz und was noch viel besser ist , nur eine brenzelige Situation im Verkehr. Ist bei den Km ja quasi keine. .

Die Sitzplatzoptimierung zusammen mit Komsport war für mich super. Ich konnte die ganze Zeit ohne Probleme auf dem Rad sitzen.

Nach den langen Trainingseinheiten war es für mich immer wichtig, so schnell wie möglich zu regenerieren. Dafür habe ich mich immer gut mit dem HiToP 191 erholt.

Keep on Racing .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.